Texte und Gebete

INSPIRATION

Beim Meditativen Tanzen begegnet uns oft ein kurzer Text, ein geistlicher Impuls, ein jahreszeitliches Gedicht, ein passender Vers oder Gebet zum Kirchenjahr – oder am Ende ein Segen zum Mitnehmen in den Alltag.

ZUM BEGINN

AUFBRECHEN ZUM LICHT,
um mehr auf das zu achtenund dem mehr Raum zu geben,
was mein Herz aufatmen und aufblühen lässt.

AUFBRECHEN ZUM LICHT,
um mein Augenmerkmehr auf das zu richtenund nach dem auszurichten,
was mich beseelt und wachsen lässt.

AUFBRECHEN ZUM LICHT,
um mehr über das nachzusinnenund von dem zu sprechen,
was mich beflügelt und aufleben lässt.

AUFBRECHEN ZUM LICHT,
um bereit um empfänglich zu werdenfür den unsichtbaren Gott,
der uns in menschlicher Gestalttäglich neu begegnen will…

(Paul Weismantel)

weitere Texte