Index.htm Über mich Termine / Angebote Texte und Gebete Kontakt Impressum
Du Herr, gibst mir immer wieder Augenblicke der Stille, eine Atempause, in der ich zu dir komme. Du stellst mir Bilder vor die Seele, die mich sammeln und mir Gelassenheit geben: oft lässt du mir mühelos etwas gelingen, und es überrascht mich selbst, wie zuversichtlich ich sein kann. Ich merke, wenn man sich dir anvertraut, bleibt das Herz ruhig. Aus Japan, Neues Gotteslob S. 45 Aufbrechen wie eine Rose im Frühling wie eine harte Schale einer Nuss wie die drei Weisen, um das göttliche Kind zu suchen aufbrechen in ein anderes Land in ein neues Zeitalter in eine glückliche Zukunft aufbrechen um zu teilen um zu verzeihen um zu hoffen um zu glauben um zu lieben aufbrechen wie Abraham, Moses, David, Franziskus, Don Bosco, Mutter Theresa Ich? Du? Aufbrechen WIE JESUS Buen-campino-blog.de (Erzbistum Köln)
Immerfort empfange ich mich aus deiner Hand. Das ist meine Wahrheit und meine Freude. Immerfort blickt mich voll Liebe dein Auge an, und ich lebe aus deinem Blick, du mein Schöpfer und mein Heil. Lehre mich in der Stille deiner Gegenwart das Geheimnis zu verstehen, das ich bin. Und das ich bin durch dich und vor dir und für dich. (Romano Guardini) Achte auf deine Gedanken, dann sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal. (Aus dem Talmud)